Huisberden

um 850: fränkischer Einzelhof bzw. Siedlung (im Besitz des fränkischen Klosters Corbei)

1265: Ersterwähnung des Ortsnamens (Huswerde)

1442: Inkorporation der Petrus-Kirche in das Antoniterkloster Hau

–  Kirche St. Peter: Langhaus (14. Jh.) mit überhöhtem Chor (15. Jh.); südlicher Nebenchor (1902)

–  Haus Eyl: ehemalige Wasserburg des Spätmittelalters; erhalten: doppeltes Grabensystem

und Teile der Vorburg; Wohnhaus im Vorburgbereich und Stallgebäude des 17. Jahrhunderts